11. Spieltag 2018 - 2019
Kreisliga A Ost
 
FC Geißlingen - SG Mettingen / Krenkingen
  3 : 3 (2:3)
Bilder
       
Spielbericht:    

Nach vier Auswärtsspielen in Folge endlich wieder eine Begegnung auf heimischem Rasen, vor heimischem Publikum. Gegen unseren Ex-Trainer Georg Isele traf man am 12. Spieltag auf die Mannschaft der SG Mettingen/Krenkingen. Unter regnerischen, kalten Bedingungen konnte unser Trainer Andreas wieder auf Marc zurückgreifen, ansonsten startete man mit der gleichen Elf wie in der Vorwoche in Dettighofen. Es war ein wichtiges Spiel, denn mit einem Sieg könnte man wertvolle Punkte auf den Ligaprimus FC Schlüchttal gut machen, der am Freitagabend nicht über ein 3:3 Unentschieden in Albbruck hinauskam.

1. Halbzeit

Beide Mannschaften begannen zunächst abtastend und mussten sich nach langer Zeit erstmal wieder auf einem rutschigen Untergrund zurechtfinden. Luki wurde bei seinem ersten Schussversuch in der Partie geblockt. Auf der Gegenseite konnte Marc eine flache Hereingabe abfangen, nachdem Isa den Ball nicht richtig traf. Ernsthafter eingreifen musste Marc schon kurze Zeit später, als Martin den Ball im Mittelfeld verlor und der Gegner blitzschnell umschaltete. Doch den Schuss lenkte er zur Ecke ab. In der nächsten Situation war es dann Martin, der Pascal in Szene setzte, doch seine Flanke mit dem Außenrist landete über dem Tor. Danach hatte Luki den Ball schon auf seinem guten rechten Fuß, doch er entschied sich auf den Pass nach außen auf Joni, so dass ein Innenverteidiger rechtzeitig klären konnte. Unsere Mannschaft war nun gut in der Partie und hatte mehr vom Spiel. Vor allem das ständige Unterdrucksetzen der Verteidiger durch unsere erste Offensivreihe machte sich mit vielen Ballgewinnen bezahlt. Gästekeeper  Baschnagel war in den beiden nächsten Szenen im Mittelpunkt, als er zuerst ein Zuspiel auf Ralf abfing und kurz darauf Jonis Schuss aus kurzer Distanz mit der Brust abwehrte. So kam es wie es kommen musste. Bei einem Eckball stand man zu weit weg von den Gegenspielern und so hatte Sven Gantert keine Mühe in der 20. Minute einzuköpfen. 1:0 für unsere Gäste. Doch die Freude der Gäste hielt nicht lange an: Eine Freistoßgelegenheit wie gemalt für Domi nutzte er mit einem Schuss ins lange Eck zum Ausgleich. Es war nun ein gutes Spiel, mit guten Szenen auf beiden Seiten. Ein Weitschuss auf Marcs Kasten aus 30 Metern sah zunächst ungefährlich aus, doch durch ein Abfälschen wurde er doch noch gefährlich. Lukis Schuss mit links konnte der Keeper nur in die Mitte abwehren, doch dort stand keiner unserer Mannschaft. Besser sah es in der 27. Minute aus. Pasi schickte Ralf in den Sechzehner, der sofort abzog. Der Torwart fälschte den Ball zunächst ab, doch Luki wird beim Nachsetzen ungestüm von seinem Gegenspieler abgeräumt und Schiedsrichter Gehrke blieb nichts anderes übrig als auf den Punkt zu zeigen. Den fälligen Elfmeter versenkte Domi zur Führung. Schon eine Minute später hatte Pasi nach Zuspiel aus dem Halbfeld von Luki die Gelegenheit zu erhöhen, doch er scheiterte aus kurzer Distanz. In der 35. Minute baggerte Marc einen Aufsetzer in Volleyballmanier von der Linie. Bei einem weiteren Distanzschuss ging er auf Nummer sicher und lenkte den Ball über die Querlatte. Nach einer Foulentscheidung gegen Ralf stimmte wieder die Zuordnung in der Mitte nicht und wieder konnte der Spieler unbedrängt vor Marc einköpfen. Der Ausgleich in der 40. Minute. Doch unsere Mannschaft fand die passende Antwort. Isa fasst sich ein Herz und schaltete sich in die Offensive ein. Nach einem Doppelpass wurde er im 16er gelegt. Erneut zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Wieder war es Domi, der die Verantwortung übernahm, doch dieses Mal scheiterte er vom Elfmeterpunkt denn Baschnagel war rechtzeitig im Eck. Während man sich noch über die verpasste Gelegenheit ärgerte, nutzten die Gäste die Unordnung in unserer Defensive erneut aus und beförderten eine scharfe Hereingabe unter die Latte. Die Führung der Gäste zu einem ungünstigen Zeitpunkt so kurz vor der Pause.  So ging man mit einem Rückstand in die Kabinen.

2. Halbzeit

Wie schon in Halbzeit eins begannen beide Mannschaft zunächst abwartend. Stefan wurde  nach Pass von Pasi etwas abgedrängt und so brachte sein Schuss aus spitzem Winkel nichts ein. Bei einem Weitschuss von Ralf hatte der Torwart keine Mühe. Nachdem ein schöner Pass unsere komplette Defensive aushebelte, war es Lucas, der im Laufduell den Gegenspieler abgrätschte und so die Gefahr bannen konnte. Ralf vernaschte im Anschluss seinen Gegenspieler schön an der Eckfahne und legte zurück auf Luki, dessen Schuss über das Tor flog.  Einen vielversprechenden Konter für die SG Mettingen/Krenkingen unterband Martin rechtzeitig mit einem taktischen Foul.  Nach einem hohen Zuspiel von Luki auf Paddy lupfte dieser den Ball über den Keeper doch der Ball fand nicht den Weg ins Tor. Unsere Mannschaft gewann wieder mehr die Kontrolle über das Spiel, Mettingen stand tiefer und lauerte auf Konter. So war es wieder Isa, der großen Einsatz zeigte und sich bei einem Angriff in die Offensiv mit einschaltete und von der Grundlinie zurück auf Ralf spielte. Dieser hatte nun keine Mühe einzunetzen. Der verdiente Ausgleich in der 60. Minute. Ralf war es auch der der kurz darauf mit einem guten Distanzschuss probierte. Einen langen Ball von Isa im Anschluss konnte er technisch anspruchsvoll kontrollieren, doch wieder war es der Gästekeeper der im direkten Duell der Sieger blieb. So landete Ralfs Versuch per Grätsche in den Armen des Torhüters. Danach ersetze Luca den ausgepowerten Joni. Für eine kurze Spielunterbrechung sorgte dann Marc, als er Isa nach einem Freistoß abräumte und dieser erstmal behandelt werden musste. Einen weiteren Konter der Gäste konnte Martin gekonnt per Grätsche klären. Auch wenn Mettingen unserer Mannschaft den Ball überließ waren sie stets durch ihre schnellen Gegenstöße gefährlich. Marco kam für Ralf in die Partie um neue Akzente in der Offensive zu setzen, was ihm auch gleich gelang. Nach einem Eckball traf er den Ball im Fallen leider nicht entscheidend. Einen weiteren Eckball setzte Lucas per Kopf drüber. Nach einem weiteren schnellen Gegenstoß der Gäste war es Isa , der in letzter Sekunde vor seinem Gegenspieler klärte. Bei dem  anschließenden Eckball flog der Nachschuss nur haarscharf am Tor vorbei und so manchen rutschte das Herz in die Hose. Kurz darauf forderten die Gäste einen Elfmeter, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Es war nun ein offener Schlagabtausch. Eine weitere gute Gelegenheit setzte der gegnerische Stürmer über das Fangnetz. In den Schlussminuten ersetze Bomsi Isa in der Verteidigung.  Einen weiten Einwurf von Luca rutschte dem Torwart durch die Hände doch leider konnte im Anschluss kein Kapital daraus geschlagen werden. Auch Marc hatte etwas Glück, als er ein Rückspiel von Luca nur knapp vor dem Gegenspieler klären konnte. Als Stefan in der Nachspielzeit im Halbfeld von seinem Gegenspieler umgegrätscht wurde entschied Schiedsrichter Gehrke auf glatt rot. Eine sicherlich harte Entscheidung.   Der anschließende Freistoß brachte nichts ein, so dass es beim 3:3 Unentschieden blieb. 

Fazit:

Gerechtes Unentschieden in einem unterhaltsamen Fußballspiel. War man spielerisch die bessere Mannschaft, waren die vielen Konter der Gäste stets gefährlich.  Leider riss Dominiks Elfemeterserie heute, doch keiner wird im dafür einen Vorwurf machen. Die Leistung und der Kampf stimmten heute und so kann man gespannt sein auf das nächste Heimspiel nächsten Sonntag gegen die Aufstiegsaspiranten aus Wutöschingen. (Felix)