15. Spieltag 2018 - 2019
Kreisliga A Ost
 
FC Geißlingen - VfR Horheim / Schwerzen
  4 : 1 (1:1)
Bilder
       
Spielbericht:    

Zum ersten Rückrundenspiel dieser Saison traf man unter strahlendem Sonnenschein auf die VFR Horheim-Schwerzen. Zählt man die Begegnung im Küssaburgpokal noch mit, ist es bereits das dritte Aufeinandertreffen seit August diesen Jahres. Gegen den bislang besten Aufsteiger musste weiterhin auf Paddy verzichtet werden, dafür war Marc zurück um unser Tor zu hüten. 

Schon nach wenigen Sekunden die erste Gelegenheit für unser Team als Ralf einen zu kurz geratenen Pass abfängt. Nach Doppelpass mit Pasi rutscht er allerdings aus und kommt nicht zum Abschluss. Schade.  Vielleicht hätte es Pascal auch alleine probieren können. Nach einem Einwurf von Luca wird Pascal, mit dem Rücken zum Tor, rüde von hinten gelegt. Klarer Elfmeter, den Domi souverän zum 1:0 verwandelt. Super Start in die Partie, wie schon in der Hinrunde führt man nach wenigen Spielminuten. 

Martin probiert es nach einem Eckball doch er verzieht klar. Robin schickt Domi doch Torwart Kehl ist einen Schritt schneller am Ball. Bei einem schönen Diagonalball von Luca ist Pasi knapp im Abseits. Nach Flanke von Pasi scheitert Domi nach schöner Ballannahme an den Fussreflexen des Torwarts. Domi setzt sich nach einem Konter gut durch und legt den Ball zurück auf Pasi, der in Rücklage kommt und deshalb knapp drüber schiesst. 

Danach zwei gute Aktionen von Ralf: Ein schöner Drehschuss findet in der Mitte keinen Abnehmer. Eine Minute später bringt er den Torwart zu einer Parade als er aus spitzem Winkel abschließt. Auf einem schwer bespielbaren Platz ist unsere Mannschaft in der ersten Viertelstunde bislang klar überlegen, noch fehlt etwas die Genauigkeit in den Aktionen. Nach einem Eckball die erste Chance für die Gäste in der 20. Minute,  doch Stefan stellt den Fuß hin, sodass Marc nicht eingreifen musste. Nachdem die VFR Horheim schnell umschaltet und unsere Abwehr bei der Rückgabe von der Grundlinie nicht bei den Männern war, kommt der VFR durch Willi Zielke zum Ausgleich in der 28. Minute. Kurze Zeit später war es wieder Stefan, der bei einer Hereingabe den Fuß hinhalten musste. Danach endlich wieder unsere Mannschaft, nachdem Martin es aus 20 Metern probierte. Die gegnerische  Abwehr hat sich mittlerweile gefangen und der Gegner traut sich vermehrt nach vorne. Gefährliche Minuten für unser Team, der Schwung aus den Anfangsminuten scheint verflogen zu sein. Gute Aktion von Martin, der sich ein Herz fasst und aus 25 Metern abzieht. Stefan schickt Ralf, dessen Flanke Domi verpasst. Leider fehlt eine zweite, nachrückende Person, so dass nichts aus der Führung wurde. Marc zeigt danach sein ganzes Können, als er im 1:1 die Nerven behält und den Ball im Nachfassen sichert.  Nach einem Eckball pfeift Schiedsrichter Philipp Wendt zur Pause. 

Zur Halbzeit wechselt unser Trainer Andy Bauhuber aus. Jakob ersetzt Robin auf der Aussenposition. Nach Wiederanpfiff bekommt Pasi den Körper nicht zwischen den Gegenspieler und den Ball, sodass der Gegenspieler schneller an den Ball gelangte. Stefans Flanke findet nur den Weg ins Aus. Martin wird klar gelegt in aussichtsreicher Position für Domi doch der Torwart entschärft den Freistoß indem er den Ball über die Querlatte lenkte.  Anschließend eine Position ähnlich wie zuvor und Domi probiert es erneut, doch leider wurde wieder nichts daraus. Martin probiert es nach einem starken Lauf nach Zuspiel von Pasi. Leider setzt keiner in der Mitte nach, so dass es weiterhin beim 1:1 bleibt. Glück für unsere Mannschaft als eine Hereingabe ebenfalls nicht genau zum Mann kommt. Marc kann einen Abschluss aus guter Position parieren, indem er lange stehen bleibt und die Nerven behält . Wieder ist der VFR besser in der Partie und unserer Mannschaft fehlt die Spritzigkeit in den Zweikämpfen. Nach schöner Flanke von Martin steht Stefan richtig und probiert es direkt, doch Torwart Kehl pariert ganz stark in Handballmanier. Unsere Mannschaft fängt sich zunehmlich und probiert es immer wieder. Ein klares Foul an Isa entscheidet der Schiedsrichter anders herum, so kommt es zu einer gefährlich Freistoßposition am Sechzehner. Lucas bringt einen Freistoss aus dem Halbfeld ganz stark in die Gefahrenzone wo Domi in Mario Gomez Manier einschiebt. 2:1 für unser Team.  Schon 2 Minuten später legt unser Team nach. Tobi schickt Pasi der frei vor dem Torwart quer legt auf Domi, dessen 3. Treffer heute sicher sein Einfachster war. Und nur kurz darauf hat Pasi selber die Chance auf seinen Torerfolg, doch aus der Drehung schießt er nach Kombination von Stefan und Jakob knapp vorbei. Mit der Führung im Rücken läuft nun vieles leichter, viele gute Bälle finden den Weg zum Mann. Danach ersetzt Marco den entkräfteten Stefan. Mit seiner ersten Aktion holt Marco immerhin einen Eckball heraus. Nach überragender Kombination über Ralf und Domi legt dieser quer auf Martin, der das Ding aus 18 Metern in den Winkel flext. Traumtor und die endgültige Entscheidung. Eine weitere gute Aktion von Marco bringt leider nichts ein.  Danach ist für Pasi Schluss, der heute ordentlich ackerte und viele Kilometer spulte. Für ihn kommt Daniel Griesser zu seinem ersten Saisoneinsatz. Danach musste Marc eingreifen als der Stürmer Lucas und Joni austanzte. Wenig später war Schluss und Schiedsrichter Wendt pfeift die Partie ab. 

Fazit: 

Nach der frühen Führung gab man die Partie etwas aus der Hand und legte nicht sofort nach, weshalb es lange beim Unentschieden blieb. Eine deutliche Leistungssteigerung ab der der 60. Minute sicherte aber den letztendlich verdienten Sieg.  Mit seinen drei Treffer übernachtet nun Domi an der Spitze der Toptorjäger der Liga.  Nun gilt es in der letzten Woche vor der Winterpause nochmals alle Kräfte zu bündeln um sich mit einem Sieg gegen den SV Berau in die Winterpause zu verabschieden.   (Flex)