30. Spieltag 2018 - 2019
Kreisliga A Ost
 
FC Geißlingen - SG Niederhof / Binzgen
  2 : 1 (1:1)
       
Spielbericht:    
Tor
Minute
Torschütze
Scorer
1:0
8.
Lucas M.
Robin
1:1
23.
Schlageter
2:1
81.
Pascal
Tobi V.

In den ersten Minuten ging es hin & her, wobei es aber zu keinen nennenswerten Aktionen kam. In der 8. Minute brachte Robin einen Eckball nach innen, Lucas stieg am höchsten und verwandelte per Kopf zur frühen Führung für unsere Mannschaft. Dann spielte Domi einen starken Pass zu Pasi, doch Schiedsrichter Leonarde hatte zu Unrecht ein Abseits gesehen. In der 21. Minute dann ein Strich von Bruno aus 20 Metern, doch Torhüter Marco Strohler holte den Ball sensationell aus dem Winkel. Doch nur 2 Minuten später war sich unsere Abwehr uneins und Ingo Schlageter nützte dies zum Ausgleichstreffer für die Gäste. Nach einem Foul an Pasi etwa 2 m Meter vor dem Strafraum hatte Domi eine gute Freistoßmöglichkeit, doch sein Schuss landete weit über dem Tor. Und auch in der 38. Minute zielte er wieder über das Tor. Und fast im Gegenzug konnte Mark im 1:1 gegen einen Angreifer klären. In der 43. Minute war es dann wieder der gegnerische Torhüter, der mit einer starken Parade gegen Pasi rettete.

Die 2. Hälfte begann mit einem Sturmlauf von Pasi, dessen Hereingabe von einem Abwehrspieler geklärt wurde. Kurz darauf wurde Domi im Strafraum gerade noch gebremst. In der 57. Minute hatte Bruno dann die nächste Riesenmöglichkeit, aber erneut war es Marco Stohler, der ganz stark reagierte. Und nur 2 Minuten später musste Marc alles geben, um den Führungstreffer der Gäste zu verhindern. Kurze Zeit später köfte dann Lucas über das Tor. In der 66. Minute wurde Pasi auf der linken Seite geschickt, sein Traumpass fand in der Mitte den kurz zuvor eingewechselten Märle. Dieser traf mit einer Direktabnahme den Ball genau, doch Gästekeeper Stohler verhinderte erneut mit einer Glanztat den Führungstreffer für unsere Mannschaft. Kurz darauf stand dieser erneut im Blickpunkt, als er vor Bruno klären konnte. Auf der anderen Seite musste wieder Mark eingreifen um einen Gegentreffer zu verhindern.

In der 81. Minute erzielte Pasi dann nach Vorarbeit von Vogi die 2:1 Führung für unsere Mannschaft und nur kurz darauf setzte er Märle ein, der mit seinem Schuss leider nur den Innenpfosten traf, von wo der Ball wieder heraussprang. In der 88. Minute hatten dann die Gäste noch eine Riesenmöglichkeit zum Ausgleichstreffer, aber Roman Kubacki köpfte den Ball nur um Zentimeter am Tor vorbei, so dass es beim 2:1 blieb.

Fazit: Unsere Mannschaft hatte scheinbar das Spiel schon vor dem Anpfiff haushoch gewonnen, doch die Gäste wollten dies mit aller Macht verhindern, was ihnen auch sehr gut gelang. Und wenn man mit einer überheblichen Einstellung ins Spiel geht, keine Laufbereitschaft und kein Siegeswillen vorhanden ist, kann dies dann zu solch einem Spiel führen. Die beiden besten Spieler der Mannschaften standen wohl im Tor, wo sich beide mehr als einmal auszeichnen konnten.

Im letzten Spiel der Saison geht es zum FC Weizen. Dies wird wie immer keine leichte Aufgabe werden, aber hoffen wir doch auf einen guten Rundenabschluss! (G.)