04. Spieltag 2019 - 2020
Kreisliga A Ost
 
SV Rheintal - FC Geißlingen
  1 : 2 (1:1)
       
Spielbericht:    
Tor
Minute
Torschütze
Scorer
1:0
38.
Parrino
 
1:1
45+3.
Dominik
Marko
1:2
57.
Ralf
Marko

Schon in der 5. Minute hatte unsere Mannschaft die erste große Möglichkeit, aber Joni traf nach Zuspiel von Pasi nur den Innenpfosten. Im Gegenzug hatten dann die Gastgeber den Führungstreffer auf dem Fuß, aber Robin Wagner, der aber evtl. auch im Abseits stand, setzte den Ball zwar an Marc, aber auch am Tor vorbei. Glück für unsere Mannschaft! In der 11. Minute lief dann Pasi allein auf das Tor der Gastgeber zu, setzte den Ball aber auch um Zentimeter am Torpfosten vorbei. Praktisch im Gegenzug konnte Marc gegen Philipp Stark retten wie auch in der 19. Minute, als er erneut gegen Stark klären konnte. Dann konnte sich Torhüter Altenburger auszeichnen, der ganz stark bei einem Distanzschuss von Lukas Müller reagierte. Und nur 1 Minute später konnte sich dieser erneut auszeichnen, als er gerade noch vor Pasi an den Ball kam.in der 29. Minute konnte unsere Abwehr dann auch gerade noch klären. Ein Freistoß von Pasi auf der anderen Seite landete dann in der Abwehrmauer. Die Gastgeber reklamierten kurz darauf vehement auf Elfmeter, als ein Angriffsspieler im Laufduell zu Boden ging. Kurz darauf jubelten sie dann doch, als Cristian Parrino in der 38. Minute den Führungstreffer erzielte. Yannik hatte dann in der 43. Minute den Ausgleichstreffer auf auf dem Fuß, aber Rheintals Torsteher reagierte erneut glänzend. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte Domi nach Vorarbeit von Marco den Ausgleichstreffer für unsere Mannschaft.

Domi hatte auch in der 50. Minute die erste Möglichkeit, aber sein Freistoß landete in der Abwehrmauer der Gastgeber. Das Spiel wurde nun immer giftiger und immer wieder durch Freistöße unterbrochen. Niklas Tritschler sah dann in der 54. Minute die Gelbe Karte. Nur 3 Minuten später erzielte Ralf den Führungstreffer für unsere Mannschaft und nur kurz darauf hatte er eine weitere Kopfballmöglichkeit. In der 61. Minute scheiterte dann Pasi wieder an Rheintals Keeper Altenburger. Dann holte sich Robin Wagner den Gelben Karton bei Schiedsrichter Axel Amann ab. Ein Abwehrspieler konnte kurz darauf gerade noch vor Pasi klären. Die Gastgeber drängten nun auf den Ausgleich und unsere Mannschaft versuchte, den knappen Vorsprung über die Zeit zu bringen und evtl. den dritten Treffer nachzulegen. In der 2. Minute der Nachspielzeit sah dann Niklas Tritschler nach einem weiteren bösen Foul die Rote Karte. Dann war es aber endgültig geschafft und unsere Mannschaft konnte einen wichtigen Auswärtssieg feiern. Leider kam es dann nach Abpfiff auch wieder zu unschönen Szenen vor der Trainerbank der Gastgeber.

Fazit: Unsere Mannschaft hat sich mit dieser Leistung für das Spiel in der Vorwoche gegen Juve Rosetta Laufenburg rehabilitiert. Hätte man die heutige Einstellung bereits letzte Woche gezeigt, wären sicherlich mehr Punkte auf der Habenseite.

Jetzt gilt es, diese Einstellung bis am kommenden Samstag beizubehalten, denn mit Bad Säckingen wartet sicher auch ein unbequemer Gegner auf uns. (G.)