08. Spieltag 2019 - 2020
Kreisliga A Ost
 
FC Geißlingen - SG Mettingen / Krenkingen
  3 : 3 ( 2 :3 )
       
Spielbericht:    
Tor
Minute
Torschütze
Scorer
0:1
9.
Otteny
 
1:1
24.
Pascal
Bruno
1:2
29.
Happle
 
2:2
32.
Lukas
Bruno
2:3
42.
Bächle
 
3:3
51.
Bruno (FE)
Lukas

Das Spiel nahm sofort nach Anpfiff Fahrt auf, als Bruno nach einer Flanke von Lukas den Ball knapp vorbeiköpfte. Nur kurz darauf konnte Julian Bächle durch das gesamte Mittelfeld laufen und verfehlte dann nur knapp unser Tor. Auf der anderen Seite konnte sich dann Bruno durchsetzen, sein Zuspiel erreichte Ralf, der aber im letzten Moment gebremst wurde. Praktisch im Gegenzug erzielte dann Raphael Otteny in der 9. Minute den Führungstreffer für die Gäste. Dann konnte sich Marc bei einem Distanzschuss von Moritz Erne auszeichnen. In der 24. Minute spielte dann Bruno Pasi frei und dieser markierte den Ausgleichstreffer. Nur kurz darauf rettete dann Marc erneut mit einer Faustabwehr nach einem Freistoß von Daniel Bächle. Doch in der 29. Minute verpasste Joni einen Kopfball und Frederick Happle nutzte diesen Fauxpas und erzielte den erneuten Führungstreffer für die Gäste. Doch die Freude der Gäste währte auch nur kurz. In der 32. Minute scheiterte zwar zunächst Luki mit seiner Direktabnahme an Torhüter Boll, doch der Ball kam zu Bruno, der dann den Ball erneut zu Lukas leitete, der dann geschickt den nochmaligen Ausgleich markierte. Fast wäre unsere Mannschaft dann sogar in Führung gegangen, doch Pasi scheiterte nach Zuspiel von Bruno an Torhüter Yannik Boll. In der 40. Minute dann ein starker Konterangriff der Gäste, der dann im letzten Moment geklärt werden konnte. In der 42. Minute dann eine ganz unglückliche Aktion von Schiedsrichter Peter Becker. Dieser ließ zunächst einen Vorteil für unsere Mannschaft laufen, der sich aber sofort als Nachteil für unsere Mannschaft entpuppte, denn Julian Bächle kam an den Ball und erzielte wieder den Führungstreffer für die Gäste. Kurz vor der Pause musste sich Marc dann nochmals lang machen, um einen weiteren Treffer zu verhindern.

Auch die erste Aktion nach dem Seitenwechsel gehörte den Gästen, aber unsere Mannschaft konnte dann gerade noch klären. In der 50. Minute wurde dann Lukas im gegnerischen Strafraum gefoult und Bruno verwandelte den fälligen Elfmeter zum erneuten Ausgleich. In der 59. Minute verpasste Lukas wieder nur knapp. Auf der anderen Seite setzte Moritz in der 68. Minute einen Kopfball nur um Zentimeter am Tor vorbei und 2 Zeigerumdrehungen später verzog dann Julian Bächle ebenfalls. Auf der Gegenseite verpasste dann Halil in der 78. Minute aus aussichtsreicher Position nur knapp, ebenso wie Bruno, der aus spitzem Winkel vergab. Marco zielte dann noch einmal über das Tor. In der 86. Minute entschied dann fast ein Glücksschuss von Ralf das Spiel: Aus fast 40 Metern schlug er eine Flanke in den Strafraum, der Ball sprang am 5 Meter Raum auf und von dort über Torhüter Boll hinweg an die Torlatte. Das wäre es dann fast gewesen….

Die letzten Minuten wurde es dann nochmals gefährlich vor unserem Tor, denn die Gäste kamen noch zu mehreren Eckbällen, die immer auf den großgewachsenen Marco Prothmann geschlagen wurden. Doch unsere Mannschaft überstand auch diese Phase und verdiente sich damit das Unentschieden.

Fazit: Dieses Mal konnte sich unsere ersatzgeschwächte Mannschaft nach einer starken Leistung wenigstens mit einem Punkt belohnen. Wenn man dreimal in Rückstand gerät und jedesmal wieder ausgleichen kann, ist dies mit Sicherheit für die Moral sehr wichtig!

Am kommenden Sonntag geht es zur SpVgg Brennet-Öflingen. Gegen diesen Gegner haben wir noch aus dem Bezirksligajahr etwas gutzumachen, denn in beiden Spielen haben wir damals eine ganz schwache Leistung gezeigt, da es damals wohl an der richtigen Einstellung gefehlt hat. Deshalb müssen wir auf der heute gezeigten Einstellung aufbauen, denn mit dieser haben wir dem Tabellenführer den ersten Punkt der Saison abgetrotzt! (G.)

 

Bericht Südkurier: