12. Spieltag 2019 - 2020
Kreisliga A Ost
 
SV Blau / Weiß Murg - FC Geißlingen
  3 : 1 (2:0)
       
Spielbericht:    
Tor
Minute
Torschütze
Scorer
1:0
20.
Brutsche
 
2:0
22.
Lo Presti
 
3:0
55.
Demircan
 
3:1
68.
Pascal
Marco

Wie im letzten Jahr setzte pünktlich zu Spielbeginn der Regen ein, so dass das Spielfeld schon bald mit Pfützen übersäht war und somit würde das Spiel wiederum für beide Mannschaften nicht einfacher werden. Unser Trainer musste dann auch noch kurzfristig auf Robin Back verzichten. Die erste Möglichkeit hatte dann Yannik, aber Torhüter Steffen Birlin konnte ohne Probleme klären. Nach einer Ecke kurz darauf setzte Lucas den Ball über das Tor. Aber danach sah man kaum noch eine gelungene Aktion von unserer Mannschaft, die einfach nicht richtig ins Spiel fand. In der 12. Minute war Marc zum 1. Mal gefordert, aber er konnte den Kopfball aus spitzem Winkel von Alexander Brutsche abwehren. Wenig später stand Francesco Lo Presti plötzlich frei vor ihm, aber er konnte erneut klären. In der 20. Minute war er aber dann machtlos, als erneut Alexander Brutsche mit dem Kopf zur Stelle war und nach einem Eckball die Führung für die Gastgeber erzielte Und nur 2 Minuten später erhöhte dann Lo Presti sogar auf 2:0. Marc verhinderte dann in der 26. Minute sogar den 3. Gegentreffer, als er gegen Mehmet Yilaz gerade noch die Fäuste an den Ball brachte. Mittlerweile war an ein geordnetes Spiel durch den unaufhörlich prasselnden Regen kaum mehr zu denken, und beide Mannschaften waren dann froh, in die Kabinen zu kommen!

Direkt nach der Halbzeit hatte dann Ralf mit einem Distanzschuss eine erste Möglichkeit für unsere Mannschaft. Wenig später stand dann Robin allein vor dem Tor, aber er schien auf einen Pfiff des Schiedsrichters zu warten und vertändelte damit diese Möglichkeit. In der 55. Minute erzielte stattdessen Ersin Demircan mit einem Freistoß aus 18 Metern das 3:0 für die Gastgeber. Doch unsere Mannschaft gab nicht auf. Kurz darauf wurde Pasi 10 Meter vor dem Strafraum gefoult , doch der Schiedsrichter zeigte ihm die Gelbe Karte. In der 68. Minute keimte dann neue Hoffnung auf, denn Pasi erzielte auf Vorarbeit von Marco das 3:1. Nur kurz darauf kam Jonis Flanke nicht bei seinem Mitspieler an. Unsere Mannschaft machte nun endlich Druck auf das Tor der Gastgeber. Domi hatte dann viel Pech, als er nur die Latte traf. In der 83 Minute wurde dann der eingewechselte Bruno kurz vor dem Strafraum böse gefoult, aber Schiedsrichter Antonio Paolucci zeigte dafür keine Karte. Den anschließenden Freistoß von Joni hielt Steffen Birlin ganz stark. Auf der anderen Seite war auch auch Marc bei einem Freistoß für die Gastgeber zur Stelle. So blieb es auch zum Schluss beim 3:1 für die Gastgeber

Fazit: Leider kam aber unsere Mannschaft bei diesen Wetterbedingungen nicht richtig ins Spiel und kassierte dann innerhalb von 120 Sekunden 2 Gegentore. Das machte dann die Sache auch nicht einfacher, zumal der Platz mehr oder weniger unter Wasser stand. Trotzdem versuchte unsere Mannschaft in der 2. Hälfte alles, doch das 3. Gegentor kam dann einfach zu früh.

Am kommenden Wochenende kommt nun die SpVgg Wutöschingen. Im Bezirkspokal vor Rundenbeginn hat man gegen diesen Gegner noch gut ausgesehen und gewonnen. Aber dort waren natürlich völlig andere Platzverhältnisse. Mit Sicherheit wird jetzt der Rasen sehr tief sein und es wird dann sicher kein schönes Spiel werden. Vermutlich muss um jeden Meter gefightet werden, aber die Mannschaft wird sicherlich auch wieder von zahlreichen Zuschauern unterstützt werden. (G.)

Bericht Südkurier, Michael Neubert: