FC Grießen – FC Geißlingen

Die 1. Möglichkeit in dieser Partie hatten die Gastgeber in der 4. Minute durch Gisinger, doch Marc konnte klären. Wenig später scheiterte Pasi auf der anderen Seite mit seinem Freistoß an Torhüter Aich. Nach einem Eckball der Gastgeber war es dann erneut Gisinger, der aber dann doch knapp verzog. In der 21. Minute erzielte dann Bruno nach schöner Vorarbeit von Pasi den Führungstreffer für unsere Mannschaft. Keine 2 Minuten später hatte Bruno den nächsten Treffer auf dem Fuß, doch diesmal scheiterte er am gegnerischen Torhüter. Danach konnte eine Flanke von Martin gerade noch von Dennis Asmus vor einem Geißlinger Angreifer abgefangen werden. Bruno hatte dann nach einer halben Stunde eine gute Einschussmöglichkeit, die er aber vergab. In der letzten Viertelstunde vor der Halbzeitpause wurde das Spiel immer zerfahrener und es kam zu keinen nennenswerten Aktionen mehr.

Die 2. Hälfte begann dann mit einem schnellen Gegenangriff der Gastgeber, der aber dann doch noch abgefangen werden konnte. In der 54. Minute hatte dann Bruno aus kurzer Entfernung wieder die nächste Torgelegenheit, doch Aich lenkte den Ball um den Pfosten und nur kurz darauf rettete dieser dann erneut wieder vor Bruno. In der 56. Minute sah dann Markus Aich nach einer Notbremse den Roten Karton und nur Sekunden darauf erzielte Luki Müller nach Vorarbeit von Robin das 2. Tor für unsere Mannschaft. Jetzt konnte unsere Mannschaft natürlich endgültig befreit aufspielen und Pasi erzielte nach Vorarbeit von Bruno in der 59. Minute den dritten Treffer für unsere Mannschaft. 6 Minuten später revanchierte sich Pasi für dessen Vorarbeit und legte ihm dann das nächste Tor auf den Fuß. In der 73. Minute versuchte es dann Joni mit einem Distanzschuss, der nur knapp das Tor verfehlte. 2 Minuten später traf dann Pasi mit seinem Freistoß nur die Torlatte und nur Sekunden später scheiterte er an Torhüter Aich. Dann wurde unsere Abwehr dann etwas sorglos und Marc musste im Strafraum alles riskieren, um den Ball zu bekommen. Im anschließenden Gegenzug hatte Bruno die nächste große Gelegenheit, doch der Ball versprang ihm dann beim Torschuss. Pasi erzielte dann in der 82. Minute nach Vorarbeit von Lukas das 5:0. 4 Minuten später reagierte dann Marc noch einmal ganz stark bei einem Schuss aus kurzer Distanz und im Gegenzug ging ein abgefälschter Schuss von Martin ganz knapp über die Torlatte. Auf der Gegenseite konnte sich Marc dann noch einmal bei einem Kopfball von Nils Wottke auszeichnen, bevor dann Joni nach Vorarbeit von Bruno das halbe Dutzend vollmachte.

Fazit: Hochverdienter 6:0 Sieg für unsere Mannschaft und somit erneut Derbysieger. Aber was dieser Sieg wert ist, wird sich im ersten Heimspiel nach der Winterpause zeigen. Dort trifft man nämlich auf CSI Juve Rosetta Laufenburg, die an diesem Wochenende dem Tabellenführer von der SG Mettingen/Krenkingen ein Remis abgetrotzt hat. Und wozu diese Mannschaft ja fähig ist, haben wir im vergangenen Sommer bei der 1:3 Niederlage selber erlebt! wird. Aber sind wir zuversichtlich, dass wir aus dem damaligen Spiel gelernt haben und mit der Unterstützung unserer Fans ist auch in diesem Spiel ein Sieg möglich! (G.)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.