FC Geißlingen – Bad Säckingen

Im ersten Heimspiel der Saison hatten die Gäste die erste nennenswerte Aktion in der 2. Minute, doch der Freistoß war kein Problem für Marc Weissenberger, unserem Neuzugang im Tor. Auf der anderen Seite blieb ein Freistoß von Pasi auch nur in der Abwehrmauer hängen. Aber bereits in der 11. Spielminute sollte dann der erste Treffer für unsere Mannschaft fallen. Nach Zuspiel von Martin traf Lukas Müller mit einem sehenswerten Schuss zum Führungstreffer für unsere Mannschaft. Nur wenig später musste dann aber bereits Robin Back mit einer Platzwunde am Kopf ausgewechselt werden, für ihn kam Isa in die Partie. In der 22. Minute erzielte dann Pasi nach erneuter Vorarbeit von Martin den 2. Treffer für unsere Mannschaft. Kurz darauf hatte Dylan Walter eine Möglichkeit für die Gäste, aber sein Schuss ging über das Tor. Die nächste Gelegenheit hatte dann wieder Lukas Müller, doch er blieb in der Gästeabwehr hängen. Besser machte es dann wiederum Pasi, der die Vorarbeit von Robin Nohl in der 27. Minute zum 3. Treffer für unsere Mannschaft nutzte. In der 30 . Minute probierte es dann Martin mit einem Freistoß, doch Moritz Pfeifer im Tor der Gäste verhinderte den nächsten Treffer. Doch nur 4 Minuten später war dieser erneut geschlagen, denn Pasi machte mit seinem 3. Treffer hintereinander seinen Hattrick perfekt. Ein Kopfball von Sandro Fischer verfehlte kurz darauf das Tor der Gäste und auch eine Gelegenheit kurz vor der der Halbzeit konnte dieser nicht zu einem weiteren Treffer nutzen.

Nach der Halbzeitpause verzog zunächst Pasi und auch der eingewechselte Giovanni Billeci bei den Gästen machte es nicht besser. In der 63. Minute köpfte dann Bennet Wagner nach einem Eckball zum 4:1 ein. Marcel Wolfring versuchte es danach mit einem Distanzschuss, doch auch dieser brachte keine Resultatverbesserung. Auch dem eingewechselten Daniele Billecicci gelang dies nicht. Yale hatte dann in der 82. Minute noch eine gute Gelegenheit, das Ergebnis zu erhöhen, aber auch er scheiterte am Gästetorhüter. Kurz darauf musste mit Lucas Mülhaupt der 2. Spieler mit einer blutenden Kopfverletzung ausgewechselt werden. In der Nachspielzeit konnte dann Marcel Wolfring mit seinem Treffer das Ergebnis für die Gäste doch noch einmal etwas besser gestalten.

Fazit: Vor allem in der 1. Hälfte eine engagierte Leistung unserer Mannschaft, in der v.a. Pasi kaum zu stoppen war und der innerhalb von knapp 10 Minuten insgesamt 3 Tore zum insgesamt hochverdienten Sieg beisteuerte. Auf dieser Leistung gilt es auch in den nächsten Spielen aufzubauen.

In einer Woche geht es dann zu unseren Nachbarn nach Grießen. Diese wollen sicherlich noch etwas aus der letzten Saison gut machen. Und ein Derby hat halt auch seine eigenen Gesetzte. Aber unsere Mannschaft sollte stark genug sein, auch von dort 3 Punkte mitzunehmen!

G.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.